Schavan schämt sich nicht einmal heimlich für ihren Betrug

Wer gedacht hatte, dass sich Annette Schavan für ihren Betrug mit dem Plagiat schämen würde, sieht sich getäuscht: Sie verbiegt weiterhin dreist die Realität und führt die Öffentlichkeit in leitender Täuschungsabsicht weiter in die Irre.

Schavan ung Gott

Betrügerin Schavan: steht Gott ihr bei?

Immer wieder greift sie zu den ihr bestens bekannten, genutzten und wirksamen Mitteln der Denunziation, Täuschung und Hinterlistigkeit: Nachdem sie am Beginn der Plagiat-Affäre den hartnäckigen Plagiatjäger „Robert Schmidt“ damit zu denunzieren versuchte, wer anonym auf ihr Plagiat aufmerksam mache, der sei ein unglaubwürdiger Krimineller, beschuldigte sie als nächstes den beauftragten Gutachter des Promotionsausschusses Prof. Stefan Rohrbacher der Inkompetenz, ließ ihren emeritierten Doktorvater Wehle peinliche Sätze wie “Wie kann man eine Arbeit über das Gewissen schreiben und dabei täuschen?” zu ihrer plagiierten Dissertation “Person und Gewissen” zur Verteidigung vorsprechen und scheute auch nicht davor zurück, andere ausrangierte Hochschullehrer für sie unsachliche und dümmliche Argumente wie „Verjährung“ vor die Füße der Öffentlichkeit werfen zu lassen.

Und noch bevor der Fakultätsrat der Universität Düsseldorf zusammentrat, schickte sie ihre willfährigen Wissenschaftsfunktionäre zu ihrer Verteidigung hinaus, die allesamt von ihr finanziell abhängig sind und sich nicht scheuen, andere Kollegen als unfähig zu verleumden – gegen Geld, schließlich sitzt Schavan mit ihrem Ministerium auf über 13 Milliarden Euro pro Jahr, die es unter den Hochschulen und Wissenschaftssorganisationen zu verteilen gilt. Wer ein Stück vom Kuchen bekommen will, muss der Ministerin gefallen.

Seit es schließlich ernst wurde, und das Aberkennungsverfahren beschlossen wurde, besinnt sich die Noch-Mnisterin auf ihre alte Tugend der Täuschung und tut so, als wäre das der Beginn ihrer Entlastung: „Jetzt“ sei es „endlich möglich, externe Gutachter“ an ihr Plagiat zu lassen (so als ob ihr das selbst vorher nicht möglich gewesen wäre – dabei hat sie ihre geheimgehaltene Stellungnahme an die Prüfungskommission ja ganz offensichtlich von Professoren aus ihrem Pool anfertigen und in den Medien auszugsweise vorsprechen lassen), die sie ganz selbstverständlich reinwaschen würden.

Damit spricht sie erneut der Universität Düsseldorf die Kompetenz ab, Dissertationen auf Richtigkeit zu prüfen und überhaupt dafür zuständig zu sein. Sie täuscht der Öffentlichkeit mit ihr genehmen Gutachtern eine Unabhängigkeit vor, die es nicht gäbe – schließlich hat der korrupte Teil der Wissenschaft ja bereits eindeutig Partei ergriffen und hofft auf einen großen Geldsegen, falls die Noch-Ministerin mit ihrem Betrug durchkommen sollte.

Die Aberkennung eines Titels ist alleinige Sache der Hochschule, die ihn verliehen hat – also in diesem Falle die Universität Düsseldorf. Das ist nirgendwo anders, und nirgendwo lässt man sich in eine solche Angelegenheit hineinreden. Schavan kann nach der Aberkennung – wie jeder andere Plagiator auch – als letzte Möglichkeit das zuständige Verwaltungsgericht anrufen. Das ist dann auch nicht finanziell abhängig von ihrem Bundesministerium.

Es ist höchste Zeit, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Nachfolgerin – z.B. die arbeitslosen Johanna Wanka oder David McAllister – ernennt, um diesen peinlichen und skandalösen Fall Annette Schavan nicht weiter wachsen zu lassen. Die CDU sollte sich des Schadens bewusst sein und ihr am kommenden Freitag die Nominierung für das Bundestagsmandat verweigern – selbst in ihrem eigenen Wahlkreis hatten ihre bisherigen Nominierungen gerade einmal knapp über 50% der Stimmen innerhalb der eigenen Partei eingebracht. Auch das war schon peinlich genug.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Schavan schämt sich nicht einmal heimlich für ihren Betrug

  1. Das Schavänchen Januar 24, 2013 um 10:16 am Reply

    Unsere Bildungsministerin Schavan ist auf der ganzen Welt berühmt: http://schavan.tumblr.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: