Die (erneute) plumpe Perfidie der Plagiatorin Annette Schavan

Der Unterschied zwischen einem kleinen Kind, das beim Diebstahl erwischt wurde und Annette Schavan?
Schamlosigkeit und Bösartigkeit.

Dr. Sch

Schavan: Meinen Dr. geb ich nicht wieder her!

Ein kleines Kind würde sich beschämt winden und dumme Ausreden produzieren, um zu erklären, warum es mit der Hand in der Kasse erwischt worden ist: Ein (unbekannter) Mann hatte ihm gesagt, er dürfe sich da was raus nehmen. Die Eltern haben es hungrig ausgesetzt. Die Lehrerin wollte, dass er einen Test zum Thema Diebstahl und Reue für den Unterricht macht. Zuguterletzt hat Gott ihm das befohlen.

Annette Schavan dagegen denunziert erstmal alle, die ihr auf die Finger schauen, lässt dann auch sehr gerne denunzieren (schließlich ist die 2. Reihe ihre Spezialität), denen sie für ihre Dienste eine Belohnung verspricht. Und wenn alles nichts hilft, wird dann auch zur Not auf plumpeste Art gelogen, getäuscht und weiter denunziert.
Ganz so, wie man es von jemandem erwarten kann, dessen Persönlchkeit gewissen- und schamlos ist und vor Bösartigkeit kaum noch ein harmloses Gesicht aufsetzen kann.

Offenbar spürt sie selbst, dass sie mit dieser plumpen Strategie nicht weiter kommen wird, daher griff ihre vom Blog „Causa Schavan“ geoutete Lebensgefährtin Heike Schmoll (FAZ) bereits beherzt in die Tasten und machte einen letzten Versuch zur Rettung: Eine Verschwörung sei gegen Schavan im Gange!

Heute nun wird sich der Fakultätsrat der Uni Düsseldorf (erneut) zusammen setzen – womöglich hat er endlich auch mal das Gutachten gelesen, das seit 3 Monaten vorliegt – und die nächste Etappe einläuten.

„Experten zufolge“, wie bereits eine Zeitung unkte, würde die Universität heute sicherlich (erneut) „keine Entscheidung“ fällen.

Also darf Bundeskanzlerin Angela Merkel (erneut) nicht auf eine Entscheidungshilfe hoffen – die CDU sowieso nicht, schließlich hat Schavans Kreisverband sie erst vor kurzem erneut trotzig als Bundestagskandidatin nominiert.

Marquart

Was wohl Heike Schmoll bei diesem Bild denkt?

Bleibt für Schavan unterm Strich nur, die Hochschullehrer/innen der Uni Düsseldorf weiter durch ihre Freundin Schmoll in der FAZ denunzieren zu lassen und die Mär von einer atheistischen Verschwörung gegen die Katholikin zu verbreiten.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: